Leitbild und Unternehmenskultur

Wieso ein kommuniziertes Unternehmensleitbild und
eine Unternehmenskultur?

  • mehr Wettbewerbsdruck/neue Wettbewerber

  • zunehmende Komplexität und wirtschaftliche Unsicherheit

  • Austauschbarkeit von Produkten und Dienstleistungen

  • zunehmende Innovations- und Veränderungsgeschwindigkeit

    führen dazu, dass Kundenorientierung, Qualitätsführerschaft und Prozessexzellenz die Kernerfolgsfaktoren heutzutage sind.

      Fazit: Behavior drives Business 

 

Die Praxis zeigt: Erfolgreiche Unternehmen haben ein klar kommuniziertes Leitbild, das dem Handeln der Mitarbeiter und Führungskräfte Orientierung gibt und so die Grundlage für die Entwicklung einer einheitlichen Unternehmenskultur ist, die sich in der Corporate Identity ausdrückt.

Ein Unternehmensleitbild ist die Grundlage für die Entwicklung einer einheitlichen Unternehmenskultur.

Ein Unternehmensleitbild beinhaltet folgende Elemente:

eine Mission – Wofür gibt es Ihr Unternehmen?


Sie definiert den Zweck des Unternehmens und stärkt das Identifikationsgefühl der Mitarbeiter.

eine Vision – Wo wollen Sie mit Ihrem Unternehmen hin?


Sie definiert was Sie sich am meisten für Ihr Unternehmen in der Zukunft wünschen. Visionen mobilisieren Kräfte, geben Orientierung, sind die Grundlage für Ziele und Strategien. Sie ist die Basis für ein einheitliches Erscheinungsbild mit der Entwicklung eines USPs (unternehmensspezifische Alleinstellungsmerkmale).

Sie unterstützt die Entwicklung von gemeinsamen Zielen, Strategien und Maßnahmen und lässt Motivation, Vertrauen und Engagement bei den Mitarbeitern entstehen und ist das Fundament der Unternehmenskultur.

Dadurch wird das Unternehmen krisensicherer, kundenfreundlicher und widerstandsfähiger gegen die zunehmende Komplexität der Wirtschaft und somit nachhaltig erfolgreich

Wertevorstellungen – Was sind die zentralen Wertvorstellungen Ihres Unternehmens?

Es sind die ethischen Vorstellungen des Unternehmens, auf die sich Mitarbeiter und Kunden in der Zusammenarbeit verlassen können.

Aber erst wenn das Leitbild gelebt wird, ist es auch Element der Unternehmenskultur. Ein Unternehmensleitbild wird nur gelebt, wenn es auch von den Mitarbeitern und ihren Führungskräften akzeptiert wird.

Dies ist in der Regel der Fall, wenn sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte umfassend in den Entwicklungsprozess einbezogen wurden. Die Einbeziehung erfolgt u.a. über eine Bestandsaufnahme zu wichtigen Fragen des Arbeitsumfeldes – zu denen auch die zwischenmenschlichen Aspekte Gruppenklima und Führungsverhalten zählen – im günstigsten Fall in Form einer Mitarbeiterbefragung (Arbeitssituationserfassung).

Unternehmen sind soziale Systeme, die nach betriebswirtschaftlichen Regeln, aber vor allem nach den Werten, Erwartungen und Bedürfnissen der einzelnen Menschen eines Unternehmens arbeiten. Ein Unternehmen ist deshalb so individuell, wie die Menschen in einem Unternehmen, denn es sind die Menschen, die hier etwas unternehmen.

Entwicklung einer Corporate Identity als Ausdruck einer einheitlichen Unternehmenskultur


Ein Leitbild gibt der Unternehmenskultur, bestehend aus den vielen individuellen Menschen eines Unternehmens, eine gemeinsame Orientierung für die Zukunft.

Damit ist ein Unternehmensleitbild ein Instrument zur Einflussnahme auf die Unternehmenskultur, denn eine Unternehmenskultur hat jedes Unternehmen, ob es will oder nicht. Durch einen kontinuierlichen Prozeß und die Entwicklung der 3 Säulen der Corporate Identity

  • Corporate Design: Das Erscheinungsbild des Unternehmens
  • Corporate Cummunications: Die gesamte Unternehmenskommunikation
  • Corporate Behaviour: Verhalten den Unternehmens gegenüber Mitarbeitern und Kunden, Lieferanten etc.

bekommt das Unternehmen eine einzigartige Identität (CI) und ein unverwechselbares Image gegenüber seiner Zielgruppe.

Gerade in der Phase der Etablierung einer nachhaltigen Unternehmenskultur ist es von großem Vorteil, wenn man vor der Entwicklung eines Unternehmensleitbildes einen Worshop „Unternehmenskultur“ durchführt, um alle Beteiligten in die Entwicklung mit einzubeziehen.